Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

1980 - 1989

Erste Rettungsstation in Wien

1980 übernehmen die Johanniter das eingeschoßige Fuhrwerkerhaus in der Herbeckstraße 39 in Wien-Währing, zu diesem Zeitpunkt sind vier Krankentransportfahrzeuge im Einsatz. Einige Jahre später muss das alte Gebäude einem zweigeschoßigen Neubau mit Garage weichen.

Erste Rettungsstation in Innsbruck

 

Die erste Station der Johanniter Tirol wurde 1982 in Innsbruck, in der Roseggerstraße, bezogen. Von hier starteten die Einsatzfahrzeuge - sowohl der Pflege als auch des Behindertenfahrdienstes.

 

 

 

 

 

Ansprechpartner und Links


 

Ambulanzdienst beim Papstbesuch

Großeinsatz beim Papstbesuch von Johannes Paul II. in Wien, die Johanniter unterstützen beim Ambulanzdienst.

 

 

 

 

 

 

Gründung: Rettungsstation Patergassen

 

Gründung der Rettungsstation in Patergassen. Der Rettungsdienst und Krankentransport werden auf Patergassen und auf das Sommer- und wintertourismusgebiet Turracher Höhe ausgedehnt.

 

 

 

1985 starten die Johanniter mit dem selbstständigem Rettungsdienst im 24-Stunden-Betrieb. Seit 1986 sind die Johanniter in den Rettungsverbund der Stadt Wien eingebunden.

 

 

 

Start Organtransport

 

Die Johanniter starten in Wien mit dem Organtransport in Zusammenarbeit mit der Ersten Chirurgischen Universitätsklinik.

 

Neue Rettungsstation in Patergassen

 

In Patergassen wird eine neue Rettungsstation gebaut, die mehr Platz für Einsatzfahrzeuge und Mannschaft bietet.

 

Pistendienst in Kärnten

Erstmals ider der Johanniter-Pistendienst auf der Turracher Höhe im Einsatz.

Fortsetzung 1990 - 1999