Aktuelles & Presse

News, Termine, Podcast - Erfahren Sie alles Neue von den Johannitern

Fotodownload

Hier finden Sie Fotos der Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich für redaktionelle und nicht-kommerzielle Zwecke. Die redaktionelle Nutzung ist mit Nachweis des Copyrights honorarfrei. Für andere, insbesondere werbliche Zwecke, ist eine schriftliche Zustimmung der Johanniter einzuholen.

Aktuell

Kabarett-Galavorstellung mit Markus Koschuh

Markus Koschuh mit seinem neuen Kabarett-Programm "Eine kleine Machtmusik"

(c) Valentin Grave / Johanniter

Einleitende Worte von Johannes Bucher, Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe Österreich

(c) Valentin Grave / Johanniter

Einleitende Worte von Franz Bittersam, Geschäftsführer der Johanniter Tirol

(c) Valentin Grave / Johanniter

Neue Demenz-Wohngemeinschaften im Zillertal

Einblicke in die ersten Demenz-Wohngemeinschaften in Volders (c) Johanniter

Einblicke in die ersten Demenz-Wohngemeinschaften in Volders (c) Johanniter

Küche und Essbereich in den neuen Demenz-Wohngemeinschaften (c) Haus im Leben

Durchgang zur Gemeinschaftsterrasse in den neuen Demenz-Wohngemeinschaften (c) Haus im Leben

Dragqueen-Charity-Gala war ein voller Erfolg

Politische Vertreter:innen und Vertreter:innen der Johanniter Österreich mit den Dragqueens auf der Dragqueen-Charity-Gala v.l.n.r.: 

Präsident der Johanniter Österreich Johannes Bucher, Dragqueen Vicky Voyage, Benjamin Plach, Kommerzialrat Erich Pechlaner, Stadträtin Elisabeth Mayr, Soziallandesrätin Eva Pawlata, Dragqueen Vanessa Community, Sonja Föger-Kalchschmied, Elisabeth Fleischanderl, Johannes Anzengruber, Bundesgeschäftsführerin der Johanniter Österreich Petra Grell-Kunzinger, Geschäftsführer der Johanniter Tirol Franz Bittersam, Dragqueen Naomi King.

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Dragqueens Naomi King, Vanessa Community, Vicky Voyage

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Dragqueens Naomi King, Vanessa Community, Vicky Voyage (c) Johanniter/Leon Griessmayr

Kommerzialrat Erich Pechlaner, Stadträtin Elisabeth Mayr

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Soziallandesrätin Eva Pawlata mit Begleitung

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Geschäftsführer der Johanniter Tirol Franz Bittersam mit Johannes Anzengruber

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Johanniterin und Dragqueen Vanessa Community

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Johanniterin und Dragqueen Vanessa Community

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Naomi King

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

Vicky Voyage 

(c) Johanniter/Leon Griessmayr

50 Jahre Johanniter: Ehrung verdienter Persönlichkeiten

Die Johanniter-Unfall-Hilfe feiert heuer ihr 50-jähriges Bestehen in Österreich. Anlässlich des Jubiläumsjahres wurden verdiente Persönlichkeiten aus Partnerorganisationen geehrt.

(c) Johanniter/R. Olivares-Alba

Blutspenden tut nicht weh, dafür tut man damit Gutes

Johanniter-Bundesgeschäftsführerin Petra Grell-Kunzinger war gemeinsam mit einem Johanniter-Team beim Blutspenden.

(c) Johanniter

Johanniter-Bundesgeschäftsführerin Petra Grell-Kunzinger beim Blutspenden.

(c) Johanniter

(c) Johanniter

4 Tonnen Hilfsmittel für bedürftige Kinder

Die Johanniter Hilfsgemeinschaft in Österreich konnte gemeinsam 400 Hilfspakete für den Weihnachtstrucker packen. Damit werden Familien in Rumänien unterstützt.

(c) Johanniter

Insgesamt konnten 400 Pakete für Familien in Not gepackt werden, die mit dem Johanniter-Weihnachtstrucker nach Rumänien gebracht werden.

(c) Johanniter

Post Wertlogistik GmbH spendet für Johanniter-Sozialprojekte

Petra Grell-Kunzinger, Bundesgeschäftsführerin der Johanniter, bei der Spendenübergabe durch die Post Wertlogistik GmbH

(c) Johanniter

Petra Grell-Kunzinger, Bundesgeschäftsführerin der Johanniter, bei der Spendenübergabe durch die Post Wertlogistik GmbH

(c) Johanniter

Johanniter-Pflegenotdienst erweitert Angebot

Schlüsselübergabe durch den FSW an die Johanniter
v.l.n.r.: Sibylle Bick (FSW, Trägermanagement), Petra Grell-Kunzinger (Bundesgeschäftsführerin der Johanniter in Österreich), Peter Willroider (FSW, Abteilungsleiter im Fachbereich Pflege und Betreuung), Christian Römer (Leiter Johanniter-Pflegenotdienst)

(c) Johanniter

25 Jahre Johanniter-Pflegenotdienst

25 Jahre Johanniter-Pflegenotdienst.
v.l.n.r.: Susanne Winkler (Geschäftsführerin Fonds Soziales Wien FSW), Johannes Bucher (Präsident Johanniter in Österreich), Anneliese Gottwald (Gründerin Johanniter-Pflegenotdienst), Christian Römer (Johanniter-Pflegedienstleiter), Petra Grell-Kunzinger (Geschäftsführerin Johanniter in Österreich), Mona Badilla (stv. Geschäftsführerin Fonds Soziales Wien FSW)

(c) Johanniter/Noah Oberkofler

25 Jahre Johanniter-Pflegenotdienst
Johanniter-Präsident Johannes Bucher (li.), Johanniter-Bundesgeschäftsführerin Petra Grell-Kunzinger (re.), Johanniter-Pflegedienstleiter Christian Römer (2.v.r.) mit dem Pflegenotdienst-Team und der Pflegenotdienst-Gründerin Anneliese Gottwald (Mitte).

(c) Johanniter/Noah Oberkofler

25 Jahre Johanniter-Pflegenotdienst
v.l.n.r.: Johannes Bucher (Präsident Johanniter in Österreich), Susanne Winkler (Geschäftsführerin Fonds Soziales Wien FSW), Petra Grell-Kunzinger (Geschäftsführerin Johanniter in Österreich), Christian Römer (Johanniter-Pflegedienstleiter)

(c) Johanniter/Noah Oberkofler

Danke an die 100. Förderin in Orth/Donau

Johanniter bedanken sich bei der 100. Förderin in Orth an der Donau. Im Bild v.l.: Eva Zajicek, Waltraud Miedler, Stefan Bartels.

(c) Johanniter

Zivildienst ist unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft

Die Bundesgeschäftsführerin Petra Grell-Kunzinger und der Präsident der Johanniter Johannes Bucher besuchten die 35 Zvildienstleistenden beim Start ihres Lehrgangs für die Basisausbildung zum Rettungssanitäter im Johanniter-Center-Nord.

(c) Johanniter

Bessere Versorgung durch Telemedizin

Mithilfe des Corpuls' bekommt die Rettungssanitäterin wichtige Informationen zum medizinischen Zustand der Patientin.

(c) Johanniter/R. Olivares-Alba

Zwei Rettungssanitäter:innen der Johanniter versorgen eine Patientin mithilfe des Corpuls'. Das High-End-Gerät ermöglich das Monitoring und die Übertragung relevanter medizinischer Patientendaten.

Die Rettungssanitäter:innen der Johanniter können das Corpuls-Gerät auch als Defibrillator und EKG-Gerät einsetzen.

Das Team der Johanniter-Dienststelle in Orth an der Donau will in Zukunft die Versorgung von Patient:innen mithilfe des Corpuls-Geräts verbessern.


Nach oben