Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Neues Mitglied im Vorstand von Johanniter International

Italien/ Österreich, 12. Juni 2018

Generalversammlung: Die Delegierten der europäischen Johanniter-Organisationen trafen sich in Italien zu einem regen Austausch über zukunftsweisende Projekte. Mark Broughton aus England wurde als neues Mitglied in den Vorstand gewählt.

Mark Brounghton von den englischen Johanniern ist neu im Vorstand von Johanniter International.

Die Jahreshauptversammlung von Johanniter International fand heuer von 8. bis 10. Juni in Lignano (Italien) statt. 23 Delegierte der europäischen Johanniter-Organisationen wählten im Rahmen des Meetings Mark Broughton als Vertreter der St John Ambulance in den Vorstand, da der bisherige Vertreter ausschied. Neben den Berichten des Vorstands standen Präsentationen der Arbeitsgruppen am Programm.

 

Die Fundraising Gruppe stellte zwei Projekte vor, die aus einer bilateralen Kooperation zwischen JOIN-Mitgliedern resultierten. Eines der Projekte widmet sich der gesundheitlichen Versorgung von werdenden Müttern in Zambia verbessern; das andere ermöglicht die Behandlung von Augenerkrankungen in Jerusalem.

 

Die Arbeitsgruppe der Chefärzte berichtete über den Status der Entwicklung europaweiter, einheitlicher Erste-Hilfe-Standards. Erste Ergebnisse sollen bei der nächsten Jahreshauptversammlung im Jahr 2019 vorliegen.

Forschungsleiter Georg Aumayr aus Österreich berichtete über aktuelle Forschungsprojekte und mögliche EU-weiter Kooperationen.

Über europäische Notfallprojekte und geplante Einsatzübungen berichtete der Leiter des Referats für internationale Projekte aus Deutschland. Darüber hinaus wurde über eine Intensivierung der Zusammenarbeit im Bereich der Forschung diskutiert. Über aktuelle Forschungsprojekte der Johanniter in Österreich und mögliche Kooperationen berichtete der österreichische Forschungsleiter.

 

Die Arbeitsgruppe Kommunikation & Marketing präsentierte erste Ergebnisse bezüglich einer Logo- Harmonisierung sowie über den europaweiten Status von Erste-Hilfe-Unterricht in Schulen und aktuelle Aktivitäten im Bereich Lobbying. Weiters wurde die erfolgreiche Weiterentwicklung des Volunteer-Swap-Programms erörtert, das einen Austausch von Ehrenamtlichen innerhalb der Mitgliedsorganisationen in Europa und dem Nahen Osten forciert.

 

Die europäische Zusammenarbeit ermöglicht uns, gemeinsam Projekte im Bereich Forschung, Medizin und Fundraising umzusetzen und innovative Angebote auf hohem Niveau zu entwickeln“, erklärt Johannes Bucher, Vorstand von Johanniter International.“ Das hat das diesjährige Meeting wieder einmal deutlich bewiesen!“ 

 

Generalversammlung: Die Delegierten der europäischen Johanniter-Organisationen trafen sich in Italien zu einem regen Austausch über zukunftsweisende Projekte.

Ansprechpartner und Links