Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Die Hofburg wurde zur Impfburg

Wien, 29. Oktober 2021

Zum diesjährigen Nationalfeiertag am 26. Oktober lud Bundespräsident Alexander Van der Bellen gemeinsam mit den Johannitern zur Corona-Impfung in die Wiener Hofburg. Rund 380 Personen nutzen die Möglichkeit, sich in der wohl schönsten Impfstraße des Landes impfen zu lassen.

Obwohl dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie das Rahmenprogramm zum Österreichischen Nationalfeiertag nur eingeschränkt stattfinden konnte, setzte Bundespräsident Alexander Van der Bellen ein Zeichen zur Pandemie-Bekämpfung. Unter dem Motto „Kleiner Piks. Große Geste" wurde die Hofburg für einen Tag zur Impfburg. Impfwillige hatten so die Möglichkeit die Räumlichkeiten der Präsidentschaftskanzlei zu besichtigen. Auch Wiens Bürgermeister Michael Ludwig kam zum Pressetermin auf den Ballhausplatz.

„Wir haben schon viele Impfstraßen betreut. Aber die Impfstraße in der Hofburg ist sicherlich eine der schönsten des Landes“, so Robert Lorenz, Johanniter-Einsatzleiter, der unteranderem zuständig für die Organisation und Koordination der Impfaktionen ist. Verabreicht wurden die Impfungen im Marmorsaal und die Wartezeit verbrachten die Besucher und Besucherinnen in der Geheimen Ratsstube. Anschließend konnten auch die Repräsentationsräumlichkeiten der Präsidentschaftskanzlei besichtigt werden. Während dem gesamten Aufenthalt in der Impfstraße wurde man von Sanitätern und Sanitäterinnen der Johanniter betreut.

Ansprechpartner und Links