Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 



Hauptinhalt

Geschichte

 

1974

Gründung der Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich

Mit einem Krankentransportwagen der Johanniter Deutschland und einer Hand voll Ehrenamtlicher starten die Johanniter ihre Tätigkeit im Krankentransport in Wien.

 

1978

Gründung des Bereichs Tirol

Start mit der Gesundheits- und Krankenpflege in Innsbruck

Aufgabenbereiche derzeit: Hauskrankenpflege, Behindertentransporte, Krankentransporte, Schülertransporte

 

1979

Gründung des Bereichs Kärnten

Start mit dem Rettungsdienst und Krankentransport in Patergassen, bis 2007 nur mit Hilfe von Ehrenamtlichen geführt

Aufgabenbereiche heute: Rettungsdienst, Krankentransporte im In- und Ausland, Auslandsrückholdienst, Erste Hilfe –Ausbildung, Jugendarbeit. Die Johanniter betreuen u.a. das Skigebiet Turracherhöhe und Bad Kleinkirchheim mit einem eigenen Pistendienst

 

1986

Beginn der Zusammenarbeit mit der Wiener Rettung im Rahmen der Rettungsgemeinschaft, erstmals mit hauptamtlichen Mitarbeitern

 

1987

Aufnahme der Organtransporte in Zusammenarbeit mit dem Transplantationszentrum der Universitätsklinik in Wien

 

 

 

1993

Seit 1993 Mitarbeit am Obdachlosen-Versorgungsprojekt "Louise" der Caritas.

 

1997

Der Johanniter-Hausnotruf "Akkon-Tel" , das Notrufsystem für zu Hause, nimmt den Betrieb auf.

 

 

 

1998

Neue Dienstleistung der Johanniter: Der Akut-Interventions-Dienst, heute Pflegenotdienst genannt, nimmt seine Tätigkeit auf. Was zunächst für die Nachtstunden geplant war, entwickelte sich zu einem Angebot, das heute 24 Stunden täglich verfügbar ist.

 

2001

Architekt Helmut Hehn-Wied übergibt am 2. Februar nach fast 20 Jahren an der Spitze der Johanniter das Amt des Präsidenten an Dipl. Ing. Johannes Bucher, der bisher  Schatzmeister der Johanniter war.

 

2006

Eröffnung Johanniter-Center-Nord in Wien-Floridsdorf mit Ausbildungszentrum und Garagenplätzen für den Krankentransport

 

2008

Johanniter leisteten den bislang längsten und personalintensivsten Sanitätsdienst in der Fanmeile der Europa-Fußballmeisterschaft in Zusammenarbeit mit den 4für Wien

2012

Die Johanniter gründen superhands, die erste Anlaufstelle für pflegende Kinder und Jugendliche. superhands bietet Hilfe und Rat mit den langfristigen Ziel, die Teenager zu entlasten.

 

2013

Das Johanniter-Center-Nord wird um zwei Stockwerke erweitert, dort ist ab sofort die Einsatzzentrale sowie die gesamte Verwaltung untergebracht.

 

2015

Start des Baus "Johanniter Residenz Schichtgründe" in Kooperation mit dem Bauunternehmen ÖVW wird in Wien-Floridsdorf ein Gebäude für Betreutes Wohnen errichtet.

Ansprechpartner und Links