Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche


Hauptinhalt

Spenden steuerlich absetzbar

 

Spenden steuerlich absetzbar!

Spenden an die Johanniter können beim Lohnsteuerausgleich oder mit der Steuererklärung steuermindernd geltend gemacht werden. Heben Sie dafür Ihre Zahlungsbelege (Zahlschein oder Kontoauszüge) auf. Bei Bedarf stellen die Johanniter gerne auf Anfrage auch Spendenbestätigungen aus.

 

Sie können nun also mehr Geld spenden ohne mehr auszugeben. Ein Beispiel: Wenn Sie 80 Euro spenden, erhalten Sie knapp 30 Euro beim Lohnsteuerausgleich zurück (im Falle eines Steuersatzes von 36,5 %). Die Spende kostet Sie also nur 50 Euro.

 

 

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Finanzen.

Die Reg.-Nr. der Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich lautet SO 1124. Diese Nummer ist Suchbegriff in der Liste der begünstigten Spendenempfänger auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen.

 

Achtung! Grundsätzlich sind nur Spenden von der Steuer absetzbar, aber keine Fördermitgliedsbeiträge. Mitgliedsbeiträge, für die Sie eine Gegenleistung erhalten, sind nicht von der Steuer absetzbar.

 

Wenn Sie die Johanniter unterstützen, geben Sie bitte bekannt, ob Sie

 

 

  • als Fördermitglied die Leistungen der Johanniter (Auslandsrückholdienst und ein kostenloser Erste-Hilfe-Kurs) zu derzeit EUR 24,00 in Anspruch nehmen möchten. In diesem Fall können Sie nur darüber hinaus gehende Spendenbeiträge von der Steuer absetzen.

 

 

  • als Spender oder Spenderin (ohne Gegenleistungen der Johanniter) vermerkt werden und damit Ihre Spende in voller Höhe absetzen möchten.

 

Neuerungen ab 2017
Ab 1.1.2017 müssen die Johanniter Spenden an das Finanzamt melden, damit ohne weiteres Zutun der Spender die Spende steuermindernd berücksichtigt wird. Dafür sind zumindest der Name laut Melderegister und das Geburtsdatum erforderlich. Unterbleibt die Angabe eines Geburtsdatums, wird davon ausgegangen, dass keine Meldung an das Finanzamt erfolgen soll. Die Meldung des Absetzbetrages an das Finanzamt erfolgt durch die Johanniter erstmalig bis 28.2.2018 für das Kalenderjahr 2017.


Ansprechpartner und Links


Spendenkonten:

Johanniter Kärnten

Raiffeisenbank

BIC: RZKTAT2K461
IBAN: AT17 3946 1000 0010 2152

 

Johanniter Niederösterreich

Orth an der Donau

Raiffeisenbank

BIC: RLNWATWWODO

IBAN: AT13 3261 4000 0002 3648

 

Johanniter Waidhofen

Erste Bank

BIC: GIBAATWWXXX

IBAN: AT60 2011 1000 0494 0555
Kennwort: MPT

 

Johanniter Tirol

Bank Austria AG

BIC: BKAUATWWXXX

IBAN: AT88 1200 0100 0680 9783

 

Johanniter Wien

Erste Bank

BIC: GIBAATWWXXX

IBAN: AT60 2011 1000 0494 0555

 

Auslandshilfe

Bank Austria

BIC: BKAUATWWXXX

IBAN: AT30 1200 0006 8404 7707