Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Rettungshunde bewiesen Spürsinn

Wien, 29. April 2013

Am internationalen Tag der Rettungshunde absolvierten die Johanniter eine Einsatzübung im Tritolwerk. Die Helfer auf vier Pfoten bewiesen dabei ausgezeichneten Spürsinn.

„Die Vermisstensuche unter den Trümmern im Tritolwerk bietet sehr reale Bedingungen und stellt ein optimales Training dar. Die Teilnehmer und ihre Hunde leisteten vollen Einsatz und waren alle sehr erfolgreich bei der Suche“, lobt die Leiterin der Rettungshundegruppe, Margit Handl, ihr Team.   

Etwa zehn Ehrenamtliche und ihre Vierbeiner nahmen vergangenen Sonntag an der Einsatzübung der Johanniter im Tritolwerk in Theresienfeld teil. Sie übten einen Tag lang die Suche nach Vermissten im Trümmergelände, das das Österreichische Bundesheer zur Verfügung stellte.

 

Dabei bewiesen die Retter auf vier Pfoten einmal mehr, dass sie bei der Suche nach Verunglückten oder Vermissten die Nase vorn haben und jeder Technik überlegen sind. Mit ihrem ausgezeichnetem Geruchssinn finden sie sich in jedem Gelände zurecht. Sei es in Wäldern, unter Trümmern, nach Muren- oder Lawinenabgängen.

 

Alle Hundeführer sind Ehrenamtliche

Bei den Johannitern sind fünf bereits ausgebildete Hundeführer und ihre Vierbeiner tätig, sechs weitere Teams sind in Ausbildung, eine Person kümmert sich um Organisation und Funk. „Alle Mitglieder der Rettungshundegruppe engagieren sich ehrenamtlich und trainieren 2 Mal wöchentlich“, erzählt Margit Handl. Zusätzlich absolvieren sie regelmäßige Übungen in der Flächen-, Trümmer- oder Lawinensuche, nicht zu vergessen die strengen Prüfungen durch die Internationale Rettungshundeorganisation.  

 

Rettungshundeeinsatz gratis

Die Ausbildung zum Rettungshund können bereits Welpen beginnen, sie dauert mindestens zwei Jahre. Die Kosten von durchschnittlich 20.000 Euro pro Hund werden durch Spenden finanziert. Die Rettungshunde können von jedem kostenlos unter der Telefonnummer 01 47 600 angefordert werden. Sie sind in Wien und Umgebung durchschnittlich binnen einer Stunde einsatzbereit.      

 
 

Ansprechpartner und Links


Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Mag. Belinda Schneider, MAS
Belinda Schneider 315x115
Telefon
Tel. +43 1 470 70 30 5713
Fax +43 1 470 70 30 3979
Adresse
Ignaz-Köck-Straße 22
1210 Wien