Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Johanniter-Weihnachtstrucker ist zurück

Österreich/Rumänien, 09. Januar 2019

1.500 Hilfspakete spendeten die Österreicher für hilfsbedürftige Menschen in Rumänien.

Der Johanniter-Weihnachtstrucker ist von seiner Reise zurückgekehrt. Zwischen Weihnachten und Neujahr fuhren sechs Ehrenamtlichen der Johanniter Österreich nach Rumänien und machten in der Region von Bistrița-Năsăud halt, um dort Hilfspakete zu verteilen.

„Die Österreicher haben rund 1.500 Hilfspakete gespendet und damit einen ganzen LKW gefüllt“, erzählt Denis Weber, ehrenamtlicher Leiter der Aktion, begeistert. „Zahlreiche Einzelspender, aber auch Schulen, Vereine und Firmen haben gemeinsam Pakete geschnürt. Auch die LKW-Fahrer und Speditionen haben den Weihnachtstrucker unentgeltlich und ehrenamtlich unterstützt. Es war einfach großartig!“   

Denis Weber, Leiter der Weihnachtstrucker-Aktion, war selbst ehrenamtlich in Rumänien um dort die gespendeten Hilfspakete zu übergeben. (c) Johanniter/ A. Hieber

Etwa 2.000 Kilometer legte das Team der Johanniter zurück, um die  Hilfspakete gefüllt mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln an bedürftige Kinder und deren Familien zu verteilen. Nun sind die Ehrenamtlichen wohlbehalten von der fünftägigen Reise zurückgekehrt. Die Ladeflächen sind leer, aber die Herzen und Köpfe der Teilnehmer sind voll von berührenden Begegnungen und unvergesslichen Erinnerungen.

 

Obwohl die Pakete neben den Lebensmitteln und Hygieneartikeln nur ein kleines Spielzeug beinhalten, ist die Freude der Kinder groß!

25-jähriges Jubiläum in Deutschland

 

Die Aktion Weihnachtstrucker wurde ursprünglich von den deutschen Johannitern ins Leben gerufen und feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Johanniter Österreich beteiligten sich nach einem Testlauf heuer erstmals offiziell am Weihnachtstrucker.

 

Insgesamt 56.000 Hilfspakete verteilt

 

Insgesamt wurden etwa 56.000 Hilfspakete in Deutschland und Österreich gesammelt und von rund 140 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen mit 44 LKWs und 88 Fahrern in die ärmsten Regionen Südosteuropas gebracht, etwa nach Albanien, Bosnien-Herzegowina, nach Nord- und Zentral-Rumänien, Bulgarien und in die Ukraine. Die Hilfspakete kommen sozial schwache Familien, Waisenkindern, Menschen mit Behinderungen, Roma-Familien sowie Besuchern von Armenküchen zugute. Die LKWs werden von den Speditionen kostenlos zur Verfügung gestellt, deren Fahrer ehrenamtlich für den sicheren Transport sorgen. Unterstützt werden die Johanniter von langjährigen Partnerorganisationen vor Ort.

Die sieben Ehrenamtlichen der Johanniter waren fünf Tage lang unterwegs, um die 1.500 Hilfspakete zu verteilen. Auch die beiden LKW-Fahrer opferten ihre freien Tage für den Transport, den LKW stellte die Firma Fürmetz kostenlos zur Verfügung!

Ansprechpartner und Links


Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Denis Weber
Weber Denis 315x115
Telefon
Tel. 0676 83 112 890
Adresse
Ignaz-Köck-Straße 22
1210 Wien