Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Üben für den Ernstfall

Wien, 08. September 2021

Am Wochenende von 4. bis 5. September übte der Katastrophenhilfsdienst der Johanniter gemeinsam mit den Maltesern für den Ernstfall. In unterschiedlichen Szenarien konnten die Mitglieder der Sanitäts-, Logistik- und Rettungshundegruppe ihr Können unter Beweis stellen.

 

Der Katastrophenhilfsdienst unterstützt bei Großschadensereignissen, Natur- und Umweltkatastrophen. Durch medizinisch geschultes Personal und Infrastruktur wie Sanitätszelte und technische Ausrüstung kann Betroffenen im Ernstfall geholfen werden. Die ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitglieder nehmen regelmäßig an Schulungen und Einsatzübungen teil, um für den Bedarfsfall bestens vorbereitet zu sein. An der zweitägigen Übung auf dem Truppenübungsplatz Blumau nahmen insgesamt 67 Personen teil. Davon 35 Sanitäter und Sanitäterinnen, 13 Hundeführer und Hundeführerinnen sowie 9 Mitglieder der Logistikgruppe.

Bergung eines Patienten aus unwegsamen Gelände

Insgesamt drei Szenarien wurden an dem Wochenende durchlaufen, ein Erdbeben, eine Hausexplosion und ein Unwetter mit Hangrutsch. Aufgrund seiner dichten Vegetation, den verschiedenen Ruinen und Gräben eignet sich das Gelände des Truppenübungsplatzes hervorragend für die Simulation von Katastropheneinsätzen. Mit Unterstützung der Rettungshundegruppe übten die Sanitäter und Sanitäterinnen das Finden von verschütteten Personen sowie deren schnelle und sichere Bergung. Auch das Abseilen, die Bergung aus Fahrzeugen und die Versorgung von Verletzten wurden von den Teilnehmenden trainiert.

 

Ein Ziel der Übung war auch, eine autark funktionierende Mannschaftsversorgung und –unterkunft zu errichten, da im Katastrophenfall oft auch die Wasser- und Stromversorgung unterbrochen wird. Die Abend- und Nachtstunden wurden auch für eine Orientierungsübung genutzt. Bei einem gemeinsamen Lagerfeuer durften aber auch die Stärkung des Teamgeistes und der Spaß nicht zu kurz kommen. Die erfolgreich abgeschlossene Katastrophenübung hat gezeigt, der Katastrophenhilfsdienst der Johanniter ist bereit für seinen nächsten Einsatz.

Versorgung einer Patientin in einem eingestürtzten Haus

Ansprechpartner und Links