Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Rettungsorganisationen üben für den Ernstfall!

Wien, 28. September 2018

Auf einem Wiener Herbstfest explodiert eine Gasflasche. 200 Personen werden unbestimmten Grades verletzt und müssen sofort erstversorgt werden.

 

So lautete das Szenario der heutigen Katastrophenschutzübung des Krankenanstaltenverbundes (KAV) in Wien. Erst im Laufe der Übung wurde klar, dass rund 35 Personen schwerverletzt wurden und umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden müssen.

 

Die Wiener Rettung (MA70) unterstützt durch den Arbeiter-Samariterbund, das Rote Kreuz und den Malteser-Hospitaldienst führten gemeinsam mit den insgesamt 22 Johannitern die Transporte der Verletzen in die Krankenhäuser durch.

 

Neben der Erstversorgung am Unfallort, wurde auch der Transport in eines der fünf mitwirkenden Wiener Krankenhäuser sowie die professionelle Patientenübergabe an die Notaufnahmen geübt. Mit zwei Rettungstransportwagen und sieben Krankentransportwagen konnten sich die Johanniter vor Ort optimal für ein schnelles Einschreiten im Ernstfall vorbereiten.

Auch der ÖAMTC war an der Übung beteiligt und flog mit einem Notarzthubschrauber fünf Verletzte in die Spitäler.

(c) Johanniter/ Pfaller

Die teilnehmenden Krankenhäuser waren das AKH, das Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus, das Unfallkrankenhaus Meidling, das Wilhelminenspital und das Krankenhaus Hietzing. Weitere fünf Spitäler übten die Alarmierung sowie die Schnittstelle zur Stabstelle des KAVs, bekamen im Rahmen der Übung aber keine Patienten überstellt.

Ansprechpartner und Links


Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Christina Stark, MA
Telefon
Tel. +43 1 470 70 30 5715
Fax +43 1 470 70 30 3979
Adresse
Ignaz-Köck-Straße 22
1210 Wien