Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Johanniter-Pflegenotdienst feierte 20. Geburtstag

Wien, 19. Oktober 2018

Rasche und unbürokratische Pflege und Betreuung an der Schnittstelle zwischen Spital und zuhause – dafür steht der Wiener Pflegenotdienst der Johanniter seit 20 Jahren.

Pflegedienstleiterin Anneliese Gottwald sprach über Wissenstransfer in der Pflege. Sie gründete 1998 den Pflegenotdienst wie auch das mobile Palliativteam und superhands. (c) Johanniter/ M. Draper

 

Unter dem Titel Neue Chancen in der Pflege fand am 18. Oktober 2018 die Jubiläumsfeier des Pflegenotdienstes im Johanniter-Center-Nord in Wien-Floridsdorf statt. Der Pflegenotdienst der Johanniter gewährleistet seit 20 Jahren Pflege und Betreuung zu Hause durch diplomiertes Pflegepersonal in Notsituationen. Damit wurde eine wichtige Lücke von der Entlassung aus der Spitalsambulanz ins eigene Heim geschlossen.

 

„Wir haben mit dem Pflegenotdienst ein flexibles, kundenorientiertes und innovatives Angebot geschaffen. Der Bedarf ist vor allem an den Wochenenden, an Feiertagen und an Tagesrandzeiten so hoch, dass eine Ausweitung durchaus denkbar und notwendig wäre“, freut sich die Gründerin des Pflegenotdienstes, DGKP Anneliese Gottwald, über die gute Resonanz.  

 

Johanniter-Präsident J. Bucher berichtete von den Anfängen des Pflegenotdienstes, der zwei Jahr lang nur über Spenden finanziert wurde, ehe der Fonds Soziales Wien diese neue Dienstleistung förderte.

 

Zahlreiche Auftraggeber und Partner aus den Bereichen Pflege und Politik waren gekommen und gratulierten zum Jubiläum. Unter Ihnen etliche neue Gesichter aber auch viele, die den Pflegenotdienst kennen als er noch in den Kinderschuhen steckte.

 

„Angefangen haben wir mit einem fünfköpfigen Team an den Wochenenden. Heute ist der Pflegenotdienst täglich rund um die Uhr verfügbar. Inzwischen haben wir an die 40.000 Einsätze geleistet. Eine Bilanz die sich sehen lassen kann“, resümiert Johanniter-Präsident Johannes Bucher.  

 

Auch der Blick in die Zukunft erwies sich als durchaus vielversprechend. Die Experten und Fördergeber diskutierten über die neue Ausbildung zur Pflegefachassistenz, erste Erfahrungen mit Praktikanten und wie die Pflegefachassistenz zukünftig in die Pflege eingebunden werden kann.

 

P. Willroider, Fonds Soziales Wien, und Ch. Römer sprachen über die Zukunft der Pflege und Möglichkeiten, die neu ausgebildete Pflegefachassistenz in die Pflege einzubinden. Moderation: M. Filzmaier, (c) Johanniter/ M.Draper

„Die ersten Pflegefachassistenten und Pflegefachassistentinnen werden im Jänner 2019 die Ausbildung abschließen, der zweite Lehrgang startet noch im Jahr 2018. Die Ausbildung wird in verkürzter Form für Pflegeassistenten und Pflegeasstentinnen angeboten, und der Andrang auf die Ausbildungsplätze ist groß. Für den zweiten Turnus gibt es bereits eine große Nachfrage“, so Esther Matolycz, Direktorin der Ausbildungsrichtung für Sozial- und Gesundheitsberufe der AWZ Soziales Wien GmbH. Ausbildung Pflegefachassistenz

Ansprechpartner und Links


Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Pflegenotdienst Wien
Telefon
Tel. +43 1 470 70 30 5778
Adresse
Ignaz-Köck-Str. 22
1210 Wien