Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Der Katastrophenhilfsdienst bekommt Verstärkung

Wien, 22. März 2021

Erst am 2.11.2020, dem Tag des Anschlags im Herzen Wiens, zeigte der Katastrophenhilfsdienst der Johanniter seine Stärke, um in dieser Ausnahmesituation zu helfen. Nun darf sich der Katastrophenhilfsdienst über neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer freuen.

 

Am 20.3.2021 fand der alljährliche Basiskurs des Katastrophenhilfsdienstes statt. Für 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer war dieser Tag der Startschuss ihrer KHD-Ausbildung, während der sie mit den Grundlagen und Aufgaben der Katastrophenhilfe, den unterschiedlichen Fachgruppen und den Materialen vertraut gemacht werden.

 

Schauplatz der Übung war neben dem Johanniter-Center-Nord auch der neue Standort der Forschungsabteilung in der Josef-Brazdovics-Straße, wo der Nachwuchs am Vormittag den Zeltaufbau für den Ambulanz- und Sanitätsdienst übte. Nach einem spannenden Vortrag zum Thema „Katastrophenschutz in Wien“ wurden alle von der Versorgungsgruppe verköstigt. Am Nachmittag lernten die Teilnehmenden die unterschiedlichen Arten des Funkens und die technische Ausstattung des Katastrophenhilfsdienstes kennen.

 

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Basiskurses folgen nun für Interessierte die Aufbaumodule der Sanitäts-, Versorgungs-, Kommunikations- und Technikgruppe, in denen sie ihre Fachkenntnisse vertiefen können. Im April steht ein Training gemeinsam mit der Rettungshundegruppe am Programm, bei der die Suche nach vermissten Personen und die anschließende Bergung und Versorgung geübt wird.

 

Die Ausbildung für den Katastrophenhilfsdienst erfolgt sowohl seitens der Ausbildner und Ausbildnerinnen als auch seitens der Teilnehmenden auf ehrenamtlicher Basis.

Ansprechpartner und Links