Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Als Erster am Unfallort und was nun?

Innsbruck, 04. Oktober 2019

Ganz am Anfang von Erster Hilfe steht immer der Gefahren-Check.

Regel Nummer 1 - Schützen: Sich selbst und andere Personen schützen und den Unfallbereich absichern, ist der erste Schritt in der Ersten Hilfe. Sich selbst in Gefahr zu begeben, um zu helfen, wäre falsch verstandenes Heldentum.

Anschließend beginnt man mit einem Notfallcheck. Ist die verunfallte Person bei Bewusstsein? Reagiert sie auf Ansprache oder leichtes Rütteln an der Schulter? Gibt es stark blutende Wunden? Auf den Selbstschutz durch die Verwendung von Handschuhen nicht vergessen! Bei Personen ohne Bewusstsein ist umgehend die Atmung zu kontrollieren. Atmet das Unfallopfer nicht oder nicht normal, sollte so schnell wie möglich die Rettung verständigen und mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen werden. So ist es richtig: 30 Mal Herzdruckmassage, 2 Mal Mund-zu-Mund-Beatmung.

Erste Hilfe Wissen auffrischen!

Mehr über den richtigen Notfallscheck, Wiederbelebungsmaßnahmen und noch viele weitere Erste Hilfe Grundkenntnisse, werden in den Erste-Hilfe-Kursen der Johanniter Tirol vermittelt.

Der nächste Kurs findet statt am:

18. bis 20. Oktober 2019
Freitag, 18.00 bis 21.30 Uhr
Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag 10.00 bis 13.30 Uhr

Johanniter-Zentrale
Josef-Wilberger-Straße 48

Kosten: 60,00 EUR

 

Weitere Termine finden Sie auf unseren Kursseiten!

Ansprechpartner und Links


Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Birgit Schallhart
Schallhart Birgit 220 x 81
Telefon
Tel. +43 512 2411 - 19
Fax +43 512 2411 - 60
Adresse
Josef-Wilberger-Straße 48
6020 Innsbruck