Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Wiederbelebung

  • Ist eine Person nicht erweckbar und weist keine oder keine normale Atmung auf, so ist umgehend eine Herz-Lungen-Wiederbelebung erforderlich.
  • Knien Sie sich neben die Person und machen Sie deren Oberkörper frei.
  • Platzieren Sie Ihren Handballen in der Mitte des Brustkorbes. Legen Sie die zweite Hand auf die erste.
  • Drücken Sie nun senkrecht mit gestreckten Armen 30x auf das Brustbein (ca. 5cm tief; 100 x pro Minute).
  • Danach 2x beatmen: Dazu verschließen Sie mit Daumen und Zeigefinger die Nase der betroffenen Person. 
  • Überstrecken Sie den Kopf vorsichtig nach hinten und ziehen Sie den Unterkiefer nach oben.
  • Umschließen Sie den Mund und beatmen Sie etwa 1 Sekunde lang durch das Beatmungstuch.
  • Wiederholen Sie die Beatmung ein zweites Mal.
  • Anschließend setzen Sie die Herzdruckmassage fort.
  • Führen Sie die Wiederbelebung so lange durch, bis die Person wieder atmet oder die Rettung eintrifft.

Ansprechpartner und Links


Im Notfall ist es wichtig, dass lebensrettende Handgriffe sofort abrufbar sind. Um schnell und sicher helfen zu können, sollte man seine Erste-Hilfe-Kenntnisse mindestens alle zwei Jahre auffrischen.

 

Die Johanniter bieten eine breite Palette an Erste-Hilfe Kursen. Auch Online-Anmeldungen sind möglich.