Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Retten aus Fahrzeug

  • Sprechen Sie die verunglückte Person an.
  • Wenn sie nicht bei Bewusstsein ist, gehen Sie folgendermaßen vor:
  • Motor ausschalten.
  • Achtung! Da dieser auch verzögert auslösen kann, sollten Sie den Raum zwischen dem Lenkrad und der verunglückten Person meiden.

  • Handbremse bzw. Feststellbremse ziehen.
  • Gegebenenfalls eingeklemmte Füße befreien.

  • Sicherheitsgurt lösen oder abschneiden.
  • Beim Öffnen des Sicherheitsgurtes wird der Körper nach vorne kippen. Stützen Sie den Körper daher zunächst mit dem Arm ab.
  • Danach positionieren Sie den Kopf vorsichtig am Lenkrad.
  • Ziehen Sie die verunglückte Person mit dem Rücken zu sich. 
  • Dazu mit einer Hand von hinten an der fernen Hüfte ziehen, mit der anderen Hand gegen das nahe Knie drücken.
  • Dann unter den Achseln der Person durchgreifen und einen Unterarm mit beiden Händen umfassen.
  • Leicht in die Knie gehen, die Person möglichst waagrecht auf die Oberschenkel ziehen.
  • Wenn eine weiterer Helfer vor Ort ist, sollte dieser die Beine des Betroffenen halten.
  • Die verunglückte Person auf einen flachen, sicheren Untergrund legen.
  • Gegebenenfalls mit einer Rettungsdecke zudecken.

Ansprechpartner und Links


Im Notfall ist es wichtig, dass lebensrettende Handgriffe sofort abrufbar sind. Um schnell und sicher helfen zu können, sollte man seine Erste-Hilfe-Kenntnisse mindestens alle zwei Jahre auffrischen.

 

Die Johanniter bieten eine breite Palette an Erste-Hilfe Kursen. Auch Online-Anmeldungen sind möglich.