Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 



Hauptinhalt

Notfallkompetenzen

Notfallsanitäter können in zusätzlichen Ausbildungsmodulen weitere Notfallkompetenzen (gem. Sanitätergesetz) erwerben:

 

Man unterscheidet zwischen den Allgemeinen Notfallkompetenzen

Notfallkompetenz Arzneimittellehre - NKA (gem. §§11; erlaubt die Verabreichung bestimmter Medikamente)

Notfallkompetenz Venenzugang und Infusion - NKV (gem. §§11, Punktion peripherer Venen und Verabreichung kristalloider Infusionslösungen)

 

sowie den Besonderen Notfallkompetenzen

Notfallkompetenz Beatmung und Intubation - NKI (gem. §§ 12, Einführen eines Beatmungsschlauches in die Luftröhre ohne Muskelrelaxans)

 

Aufgrund dieser zusätzlichen Qualifikationen dürfen Notfallsanitäter unter bestimmten Umständen Maßnahmen ergreifen, die üblicherweise Ärzten vorbehalten sind.

 

Notfallkompetenzen dürfen angewendet werden, wenn

  • das Leben oder die Gesundheit der Patienten unmittelbar gefährdet ist,
  • das gleiche Ziel nicht durch weniger invasive Maßnahmen erreicht werden kann
  • ein Arzt verständigt, aber noch nicht eingetroffen ist.

Die Notfallkompetenzen bauen aufeinander auf, das heißt ein Notfallsanitäter mit der Bezeichnung NKI hat bereits die Ausbildungen NKA und NKV abgeschlossen.

Ansprechpartner und Links