Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Erste Hilfe

Fotos für die Presse- und Medienarbeit sind kostenlos downloadbar. Bitte beachten Sie die Copyright-Hinweise bei den jeweiligen Fotos.

Ansprechpartner und Links


Schlaganfall

Der Schlaganfall ist die häufigste Ursache für eine Behinderung im Alter. Manche Folgen lassen sich vermeiden, wenn die Symptome erkannt werden und rasch die Rettung alarmiert wird.

Bitten Sie die Person, die Arme so nach vorne zu strecken, dass die Handflächen nach oben gerichtet sind. Bei einer Lähmung dreht sich der Arm nach innen, die Handfläche zeigt nach unten und sinkt ab. (c) Johanniter/Studeny

 

Bei Verdacht auf Schlaganfall sollte man sofort die Rettung unter 144 alarmieren, die Person beruhigen, beengende Kleidung öffnen und mit leicht erhöhtem Oberkörper lagern. (c) Johanniter/Studeny

Erste Hilfe Szenen

Hier finden Sie weitere Fotos zur kostenlosen Verwendung.

Einfache Handgriffe, wie Verband anlegen, werden im Erste-Hilfe-Kurs für Senioren ebenso geübt wie lebensrettende Sofortmaßnehmen. (c) Johanniter/Studeny

Wenn der verunfallte Motorradfahrer nicht reagiert, muss der Helm unverzüglich abgenommen werden um eine Atemkontrolle durchführen zu können. Atmet die Person, legt man sie in die stabile Seitenlage. Atmet sie nicht, dann startet man mit der Wiederbelebung.

(c)Johanniter, Abdruck kostenfrei

In den Erste-Hilfe-Kursen der Johanniter kann man die Helmabnahme ebenso üben, wie die stabile Seitenlage oder die Reanimation. Das gibt die nötige Sicherheit für den Notfall!

(c) Johanniter/POV, Abdruck kostenfrei

Reagiert der Verunfallte nicht, Notruf 144 wählen, danach den Helm abnehmen und die Atmung kontrollieren.

(c) Johanniter/Studeny

Ist der Fahrradfahrer bewusstlos, bringen Sie den Verletzten in die stabile Seitenlage und alarmieren Sie sofort den Notruf 144. Die Mitarbeiter vom Notruf geben bis zum Eintreffen der Rettungseinheiten telefonisch alle erforderlichen Informationen und Anweisungen.

Ist eine Person nicht ansprechbar und atmet nicht, dann beginnt man mit der Wiederbelebung: 2 x beatmen, 30 x Herz-Druck-Massage.

Ist die Person nicht ansprechbar und atmet nicht, dann beginnt man mit der Wiederbelebung: 2 x beatmen, 30 x Herz-Druck-Massage.

Der Rautekgriff ist nur einer von vielen Handgriffen und Tipps, die man im Erste-Hilfe-Kurs erfährt.

(c) Johanniter/POV, Abdruck kostenfrei

Erste Hilfe NEU

Herz-Lungen-Wiederbelebung mit dem Defibrillator: Intensive praktische Übungen geben die Sicherheit, auch nach dem Kurs kompetent helfen zu können.

Copyright: Johanniter-Unfall-Hilfe/POV, Abdruck kostenfrei