Logo der Johanniter

Die Johanniter - Im Dienste des Lebens

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche



Hauptinhalt

Reanimation trotz COVID?

Aufgrund der Corona-Pandemie und der Ansteckungsgefahr über Aerosole fragen sich viele Menschen, ob und wie sie in einem Notfall Erste Hilfe leisten und eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen können oder sollen.

 

Das European Resuscitation Council hat daher für die Zeiten der Pandemie neue Leitlinien und Empfehlungen dazu herausgegeben.

 

Hier die Ergebnisse für Laien kurz zusammengefasst:

 

Wiederbelebung einer fremden Person:

 

  • Der/die Helfer/in sollte auf jeden Fall selbst eine Maske tragen.
  • Ist eine Person nicht ansprechbar, achten Sie aus sicherer Distanz auf den Brustkorb der Person.
  • Wenn sich dieser nicht hebt und senkt, legen sie ein Tuch oder einen Baumwollschal über Mund und Nase der Person oder belassen Sie den Mund-Nasen-Schutz. So kann die Ausbreitung des Virus in der Luft und damit das Risiko sich anzustecken verringert werden.
  • Dann erfolgt die Herz-Druck-Massage durch, die Mund-zu-Mund-Beatmung sollte unterlassen werden.
  • Nach der Reanimation sollte man gründlich mit Wasser und Seife die Hände waschen oder desinfizieren.
  • Es wird eimpfohlen, sich an die örtlichen Gesundheitsbehörden wenden, um sich nach einem COVID-19-Test zu informieren.

 

 

 

 

Ansprechpartner und Links